Beratung zur fettabsaugung in frankfurt(2) (1)

Vorbereitung Für Eine Fettabsaugung

Vor der OP

Es wird empfohlen, dass sich Patienten vor der Fettabsaugung einer Reihe von Untersuchungen unterziehen lassen. Der Ziel dieser Prüfungen ist festzustellen, ob sich der Patient in ausreichend gesundheitlicher Verfassung befindet um das Verfahren ohne jegliche Gefahren durchführen zu können. Dazu werden alle zugrunde liegenden medizinischen Probleme beachtet, welche die Operation erschweren könnten.

Daher ist es extrem wichtig für Patienten, gesundheitliche Probleme, einschließlich der Verwendung von verschreibungspflichtigen oder rezeptfreien Medikamenten und/oder pflanzliche Heilmittel, welche derzeit verwendet werden gründlich mit dem behandelnden Arzt zu diskutieren. Eine detaillierte medizinische Historie gibt sowohl dem Patienten, sowie auch dem Arzt ein besseres Verständnis, welche Risikofaktoren eine Fettabsaugung beinhaltet.

Sobald sich ein Patient dazu entschieden hat, sich einer Fettabsaugung bzw. Liposuktion zu unterziehen, wird er über alle möglichen Optionen des Verfahrens aufgeklärt. Ein erfahrener Arzt wird den Patienten darüber informieren, wie lange die Operation dauert und mit welcher Erholungszeit zu rechnen ist und außerdem die zu behandelnden Bereiche am Körper markieren.

Eine Liposuktion ist nicht so einfach, wie wegen einer Erkältung zum Doktor zu gehen und ihm zu sagen, dass man behandelt werden will. 

Hier sind einige Punkte, welche einige Kriterien, welche sie als Patient vor einer Liposuktion erfüllen sollten.

Untersuchung vor Fettabsaugung Operation
  1. Es sollte vor der Behandlung ein Beratungsgespräch stattfinden, welche die komplette gesundheitliche Verfassung und Historie des Patienten darlegt. Dazu gehört auch eine umfassende Untersuchung des Körpers.
  2. Es sollte eine zweite Beratung stattfinden, welche ihnen als Patienten nochmal Zeit gibt, die geplante Liposuktion zu überdenken.
  3. Falls sie verheiratet sind, ist es möglicherweise hilfreich, wenn auch Ihre Frau bzw. Mann bei dem Beratungsgespräch anwesend ist.
  4. Sie als Patient sollten alle offenen Fragen über die Liposuktion beantwortet bekommen und auch Ihre persönlichen Gründe darlegen. Sie sollten sich dabei nie mit halben und unzureichenden Antworten zufrieden geben, um den gesamten Prozess verstehen zu können und sich bei der Behandlung wohl zu fühlen.
  5. Sie sollten sich über jegliche Vorbehandlungen, welche vor einer Fettabsaugung nötig sind, bewusst sein. Außerdem auch allen Empfehlungen, welche die Heilung nach der Liposuktion fördern.
  6. Sie sollten stets realistische Erwartungen haben, was eine Liposuktion angeht. Es stimmt zwar, dass eine Liposuktion den die Erscheinung des Körpers verbessert und das eigene Selbstvertrauen fördert, aber jedem Patienten sollte bewusst sein, dass eine solche Behandlung meist nicht zu einem perfekten Körper führt.

Was sind die Risiken der Fettabsaugung?

Sowohl Patient als auch Arzt sollten Risiken und Nutzen, die mit einer Liposuktion verbunden sind, sorgfältig abwägen.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es auch hier Risiken. Obwohl die Fettabsaugung als eine der sichersten kosmetischen Operationen gilt, sollten sich die Patienten der Gefahren bewusst sein. Einige Risikofaktoren sind Narbenbildung, Nebenwirkungen oder Schock, Infektionen, Nervenschäden, Blutungen und Blutgerinnsel sowie Asymmetrie (ungleichmäßige Entfernung von Fettablagerungen). Diejenigen mit einer Vorgeschichte von Herzerkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Allergien und Rauchen sollten ihre Krankengeschichte gründlich mit dem Schönheitschirurgen besprechen, um Ihr Risiko bei dieser Operation zu bestimmen.

Die Operation selber besteht in der Entfernung von Fettpolstern unter der Hautoberfläche durch Einführen eines hohlen Stahlrohres, einer sogenannten Kanüle in den betroffenen Bereich. Das Fett wird dann aus dem Körper gesaugt, indem ein starkes Vakuum an der Kanüle angebracht wird, welches dem Schönheitschirurgen ermöglicht, an lokalisierten Stellen zu arbeiten. Eine Lokale Betäubung oder Vollnarkose kann während der Operation am Patienten angewendet werden.

Die Ergebnisse können in diesem Bereich sehr unterschiedlich sein. Ärzte sollten sicherstellen, dass diejenigen, die übergewichtig sind, verstehen, dass die Fettabsaugung keine Magie ist. Die Fettabsaugung ist in der Regel ein sehr effektives Mittel bei der Gestaltung des Körpers, vor allem in Fett-anfälligen Bereichen, wie Gesäß, Hüfte, Bauch, Kinn, Wangen, Hals und Arme. Die Fettabsaugung ist aber am effektivsten, bei normal-gewichtigen Menschen mit fester, elastischer Haut, die an bestimmten Stellen übermäßige Fettpolster haben. Wer stärker übergewichtig ist, kann nicht immer die gewünschten Ergebnisse erzielen. Ein seriöser Schönheitschirurg wird alle Optionen besprechen und mögliche Risiken aufzeigen.

Das chirurgische Urteilsvermögen wird durch jahrelange Ausbildung und Erfahrung entwickelt; Patienten sollten bei der Auswahl eines Chirurgen die Ausbildung und Erfahrung des Arztes berücksichtigen.

Während und unmittelbar nach der OP

Schlanker Körper nach Liposuktion

Um  schmerzen und Unwohlsein während der Operation zu minimieren, erhält der Patient vor dem Eingriff stets eine örtliche Betäubung oder Narkose.

Falls es sich nicht um eine kleinere Behandlung handelt, fordert eine Fettabsaugung meist einen Aufenthalt in der Klinik. Dabei ist es wichtig, dass der Patient alle wichtigen und persönlichen Utensilien, welche gebraucht werden, in eine Tasche zu packen und mitzunehmen.

Wenn es sich um eine kleinere Fettabsaugung handelt, ist ein Aufenthalt oft nicht nötig. Dennoch wird empfohlen, dass der Patient sich nach Hause fahren lässt, da er sich wahrscheinlich immer noch unwohl und müde durch die Operation fühlt.

Relativ zu der Menge an Fett, welches entfernt wurde und der Körperstelle der Operation, kann der Patient möglicherweise bereits nach wenigen Stunden wieder nach Hause fahren. Die Erholungszeit sollte vor der Fettabsaugung diskutiert werden, sodass der Patient eine Realistische Zeitspanne erhält, wann er wieder arbeiten und normalen Aktivitäten wie Sport nachgehen kann.

Fragen nach der Fettabsaugung

Was sind einige Fragen, welche Sie sich als Patient nach der Behandlung fragen könnten:

1. Wann können Sie wieder an die Arbeit gehen?

2. Wann können Sie wieder ins Fitnessstudio gehen?

3. wie schnell können Sie sich um Ihre kleinen Kinder kümmern?

4. Wie stark sind die Schmerzen nach der Operation?

5. Wann können Sie wieder fahren?

6. Wie schnell können Sie wieder reisen?

7. Wie bald können Sie wieder Geschlechtsverkehr haben?

8. Wie schnell können Sie bestimmte Arten von Klamotten tragen?

Die Antwort auf diese wichtigen Fragen der plastischen Chirurgie hängt von der Art der Operation, den beteiligten Körperteilen, der Vielzahl der Eingriffe, der familiären Unterstützungsstruktur , dem Umfang der Arbeit und der häuslichen Verantwortung ab.

Im folgenden Abschnitt wird beschrieben wie die Genesung und die Einschränkungen für eine Vielzahl von plastisch-chirurgischen Eingriffen für Patienten in Frankfurt am Main verlaufen.

Eine schnelle Genesung

Die Fettabsaugung ist ein relativ einfaches Verfahren, vor allem weil es keine großen Schnitte gibt und die Operation eher oberflächlich ist. Eine Fettabsaugung kann am Hals/Gesicht, Armen, Brust, Brust, Bauch, Rücken, Gesäß, Oberschenkeln (nicht Lipödem), Knien, Waden und Knöcheln durchgeführt werden. Die Schmerz- und Erholungszeit der Fettabsaugung ist vergleichbar mit der einer Muskelzerrung.

Die meisten Patienten brauchen eine Woche oder weniger zur Erholung, bevor sie nach der Fettabsaugung zur Arbeit zurückkehren. Es gibt keine Einschränkungen in Bezug auf die Ausübung und Sie können zu Ihrem Trainingsprogramm zurückkehren, sobald Sie sich wohlfühlen und wieder zu Kräften gekommen sind.

Ebenso gibt es keine Einschränkungen beim Heben, Schieben, Ziehen oder Pflegen von Kleinkindern; obwohl die meisten Menschen keine anstrengende Hausarbeit für ca. 4 Tage machen können. Die meisten Patienten sind in der Lage, innerhalb einer Woche wieder zu fahren; dies hängt aber auch von den Bereichen der Fettabsaugung ab. Zum Beispiel ist es schwieriger zu steuern, wenn Sie eine Fettabsaugung der Arme hatten.

Wenn es um Geschlechtsverkehr geht, gibt es keine Einschränkungen, solange man sich wohlfühlt!

Besonders in Frankfurt am Main sind die meisten Patienten gespannt, wann sie wieder das besondere Outfit für diese besondere Party oder Veranstaltung tragen können. Nach der Fettabsaugung tragen Sie für etwa sechs Wochen einen Gürtel. Trotzdem sollten die meisten Ihrer normalen Klamotten bequem darüber passen.

Die Genesung nach einer Bauchdeckenstraffung oder Körperstraffung beinhaltet die Entfernung der überschüssigen Haut und die Straffung der Bauchmuskulatur. Der Schmerz und die Erholung einer Bauchdeckenstraffung ist ähnlich wie bei einem Kaiserschnitt oder einer Hysterektomie.

Die meisten Frauen in Frankfurt brauchen etwa zwei Wochen, um sich zu erholen, bevor sie zur Arbeit zurückkehren. Wegen der Straffung der Bauchmuskulatur können Patienten zu Hause, bei der Arbeit oder im Fitnessstudio für ca. acht Wochen keine schweren Hebe- oder Belastungsarbeiten durchführen.

Sie können Power-Walking oder Radfahren in 2-3 Wochen machen. Sie können auch in 2-3 Wochen Geschlechtsverkehr haben, solange Sie Ihre Bauchmuskeln nicht für 6-8 Wochen belasten.

Die meisten Klamotten oder Hosen sind aufgrund der normalen postoperativen Schwellung für ca. 4-6 Wochen etwas eng an der Taille anliegend.

Es gibt keine Reisebeschränkungen, solange Sie drei Wochen lang kein öffentliches Schwimmbad oder einen Whirlpool benutzen.

Weitere Informationen finden sie auch auf unserer Homepage.

Neben der Fettabsaugung, ist auch die Brustvergrößerung ist eine der häufigsten plastischen Operationen in Frankfurt.

Bei der Brustvergrößerung wird ein Saline- oder Silikon-Brustimplantat unter den Brustmuskel des Pectoralis eingesetzt.

Die mit der Brustvergrößerung verbundenen Schmerzen sind auf die Dehnung des Pectoralis-Muskels durch das darunter liegende Brustimplantat zurückzuführen. Die meisten Frauen beschreiben dabei einen starken Druck auf ihre Brust. Dadurch ist die Bewegung der Arme, besonders über den Schultern, zwei Wochen lang unangenehm.

Die meisten Frauen nehmen eine Woche nach der Brustvergrößerung von der Arbeit ab.

Sie können in einer Woche Unterkörperübungen machen und sollten in den ersten 2-3 Wochen keine schweren Gegenstände anheben. Ebenso empfehlen wir, für eine Woche nicht zu Fahren. Sie können jederzeit Geschlechtsverkehr haben. Es gibt auch keine Reisebeschränkungen.

Beratungstermin Vereinbaren!