frau mit Lipödem in Frankfurt

Lipödem Entfernen

Was ist ein Lipödem?

Das Lipödem – auch oft Reiterhosen genannt, ist im Grunde eine sich relative langsam entwickelnde Erkrankung des Gefäßsystems. Patienten, welche unter einem Lipödem leiden, berichten meist von Einlagerungen von Flüssigkeit und auch Schwellungen. Diese Beschwerden gehen oft auch mit großen Schmerzen einher.

Im Grunde handelt es sich dabei um krankhafte Fettzellen, welche sich ungebremst vergrößern, wobei die genaue Ursache noch nicht vollständig geklärt ist. Einige Experten vermuten, dass es sich dabei um eine hormonelle oder genetische Auslöser handelt.

Es sei daher gesagt, das “Reiterhosen” bzw. das Lipödem nicht durch eine schlechte Ernährung oder gar mangelnden Sport hervorgerufen wird, sondern es sich um eine durch erkranktes Fettgewebe hervorgerufene Krankheit handelt.

In der Regel sind nur Frauen von einem Lipödem betroffen.

Die betroffenen Stellen sind meist:

  • Oberarme und Unterarme
  • Hüfte und Po
  • Unterschänkel
  • OberschenkelDie Ursache:

Die Ursache ist meist eine Fettverteilstörung, welche zu dem sogenannten Lipödem führt, welche für Patienten psychisch sehr fordernd sein kann.

Da es sich um eine Krankheit handelt und nichts mit einer falschen Ernährung oder Lebensweise zu Tun hat, bringen selbst Sport und noch so viel Gemüse nur wenig Abhilfe bei einem Lipödem.

Weitaus hilfreicher ist es, diese Kondition durch eine gezielte Fettabsaugung an der betroffenen Stelle zu behandeln.
So wird der Patient auch effektiv von seinen Schmerzen Befreit. Außerdem verbessert sich natürlich auch die Ästhetische Erscheinung der betroffenen Stelle.

Die Behandlung

Die Fettabsaugung oder auch Liposuktion bei einem Lipödem ist ein Verfahren, um krankhaftes Körperfett zu entfernen, welches den Patienten gesundheitlich beeinträchtigt. Diese Behandlung dient also nicht des Gesichtsverlusts.

Eine solche Operation kann auf verschiedene Arten durchgeführt werden. Die Bewährtesten Techniken sind zur Zeit die WAL-Technik und auch die TLA-Technik. Beide Behandlungen sind sehr schönend für das Gewebe und schädigen dieses auch nicht.

Eine Entfernung des krankhaften Gewebes durch eine Liposuktion kann große Abhilfe schaffen und den Patienten weitestgehend von Beschwerden befreien. Dies gilt vor allen, wenn sich das Lipödem noch in einem frühen Stadium befindet. Weitere Infos finden sie in unseren 40 Fakten zum Lipödem.

Zusammenfassung: 

Bei einem Lipödem handelt es sich um krankhafte Fettzellen, welche sich im Bereich der Oberschenkel oder anderen Körperteilen ungebremst vergrößern. Patienten berichten oftmals von Schwellungen und Einlagerungen von Flüssigkeit. Die Ursachen sind weitestgehend ungeklärt.

Beratungstermin Vereinbaren!