Fettabsaugen: Krankenkassen Müssen Frauen Fettabsaugungen Ab 2019 Bezahlen

Ihre Vorgeschichte: Im Jahr 2000 hatte die Frau, die ihren Namen nicht in der Presse lesen will, Probleme beim Essen bekommen – immer diese Schmerzen im Hals. Ins Zimmer tritt: eine tadellos aussehende junge Frau, engsitzender Trainingsanzug, wippender Pferdeschwanz, ihre rechte Hand spielt mit dem Autoschlüssel. Auch bei dieser kann Fett aus bindegewebereichen Zonen leichter entfernt werden. Abgesaugt wird Fett aus Problembereichen, wo es durch herkömmliches Abnehmen nicht ohne Weiteres verschwindet. Die Fettabsaugung, von Medizinern Liposuktion genannt, ist eine Operation, mit der man in fast jedem Körperbereich Fett entfernen kann. So ist im Gesicht eine Faltenstraffung durch Auspolsterung mit dem gewonnenen Fett möglich (Faltenbehandlung mit Eigenfett), und an anderen Körperarealen kann eine Konturveränderung erreicht werden. Günstig ist die Vorgehensweise ebenfalls bei zum zweiten Mal durchgeführten Fettabsaugungen. Der Vollständigkeit muss erwähnt werden, dass Fettabsaugungen in der Vergangenheit auch vereinzelt zu Todesfällen geführt haben. Das heißt, Fettzellen, die abgesaugt werden, wachsen nicht mehr nach. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich nach der Operation sogar eine Verschlechterung des Befundes ergibt.

Entnommenes Fettgewebe kann teilweise an anderen Bereichen wieder in den Körper hineingespritzt werden. Allein: Der generalüberholte Körper funktioniert alles andere als reibungslos. Bei dem Eingriff dürfen dem Körper höchstens vier Liter Flüssigkeit entnommen werden. Welche Narkose wird bei einer Fettabsaugung angewendet? Welche Risiken und Komplikationen können bei einer Fettabsaugung auftreten? Diese modernen und speziellen Formen der modellierenden Fettabsaugung gestatten es den heutigen Spezialisten, eine individuell auf die Wunschvorstellung der Patienten ausgerichtete Körpermodellierung vorzunehmen. Das bedeutet, dass die Körperformung, die durch die Fettabsaugung erzielt wurde, beständig ist. Was kostet eine Fettabsaugung in Deutschland? Die vollständige Heilung nach der Fettabsaugung ist nach etwa 6 Monaten abgeschlossen. Für wen ist die Fettabsaugung geeignet? Bei dieser Vorgehensweise spritzt man in den Bereich, in dem die Fettabsaugung stattfinden soll, flüssige Kochsalzlösung in Kombination mit einem örtlichen Betäubungsmittel wie Lidocain oder Prilocain. Um den Behandlungserfolg zu erhöhen, sollte sich der Patient eine bewusste Ernährungsweise in Kombination mit regelmäßiger, aber schonender körperlicher Bewegung vornehmen.

Ist die Fettabsaugung ausgedehnter, wie beispielsweise am Bauch, so sind oft Drainagesysteme zur Abführung von Wundflüssigkeit beziehungsweise Blut erforderlich. Der dauerhafte Erfolg der Fettabsaugung kann also durch erneute Gewichtszunahme geschmälert werden. Eine weitere Methode der Fettabsaugung ist die Vibrationstechnik oder Power-Assisted Liposuction (PAL), die immer häufiger angewendet wird. Die Fettabsaugung kann gerade auch bei einem Lipödem, d.h. einer krankhaften Fettverteilungsstörung, helfen. Eine Fettabsaugung kann sowohl in örtlicher Betäubung als auch in Vollnarkose durchgeführt werden. Bei kleineren Fettpolstern reicht eine örtliche Narkose aus, bei größeren Arealen wird eine Vollnarkose empfohlen. Wird das Fettabsaugen unter Vollnarkose durchgeführt, können maximal 5 Liter abgesaugt werden. Die Partien, die beim Fettabsaugen der Beine entfernt werden sollen, werden angezeichnet und anschließend abgesaugt. Fettabsaugen dient nur ästhetischen Zwecken, jedoch nicht zur Behandlung von Übergewicht. Die Kosten fürs Fettabsaugen können damit bequem und unbürokratisch in monatlichen Raten abbezahlt werden. Bei krankhaftem Übergewicht ist das Fettabsaugen keine anerkannte und keine effektive Therapie. Statt Fettabsaugen sollten Schönheitschirurgen lieber Hautwegschneiden anbieten. Diese Notwendigkeit ist bei starkem und gesundheitsgefährdendem Übergewicht zwar gegeben, Fettabsaugen ist aber keine Maßnahme gegen krankhaftes Übergewicht. So ein Schönheitskredit könnte beispielsweise folgendermaßen aussehen: Bei einer Finanzierungssumme von 3.700 Euro (etwa bei Fettabsaugen an Bauch und Hüfte) und einer Laufzeit von 60 Monaten beträgt die monatliche Rate 66 Euro (bei einem Zinssatz von 4,15 %).

Bei möglichen spätereren Gewichtsschwankungen wird sich die „neue“ Körperform proportional verändern, ohne dass erneut z.B. eine Reithose oder ein Bauch entsteht. Zudem kann eine Oberarmstraffung mit vorhergehender Fettabsaugung die Arme schlanker und straffer machen. Eine Fettverteilungsstörung ist ebenfalls ein Grund, eine Fettabsaugung durchzuführen. Unter bestimmten Bedingungen kann sogar im Gesichts- und Halsbereich eine Fettabsaugung vorgenommen werden. Vielleicht haben Sie sich bereits über die verschiedenen Verfahren einer Fettabsaugung informiert und nach einem Spezialisten für Fettabsaugung in Hamburg gesucht. Während des ersten Tages nach der Fettabsaugung besteht in der Regel noch ein Überschuss an Flüssigkeit, zum großen Teil noch verbliebene Salzlösung, die aus den Einschnitten herauskommt. In der Regel müssen blutgerinnungshemmende Medikamente wie Aspirin® oder Marcumar® rechtzeitig vor der Operation abgesetzt werden. Fahrzeuge und Maschinen dürfen in der Regel für 24 Stunden nicht bedient werden. Eine Fettabsaugung sollten Sie ausschließlich von kompetenten und erfahrenen Fachärzten durchführen lassen. Eine auf der ursprünglichen Methode basierende Technik ist die ultraschallgestützte Fettabsaugung oder ultraschallassistierte Aspirations-Lipektomie (UAL). Nachteil ist, dass die UAL wesentlich zeitaufwändiger ist als die herkömmliche Technik.

Fettabsaugen Frankfurt